Befreiung des Mittelstandes

Österreich ist ein Land in dem die Tüchtigen bestraft werden. Arbeitsplätze und Wohlstand werden nicht von Politikern geschaffen, sondern von Unternehmen. Die Klein und Mittelbetriebe Österreichs sind der Motor für die Wohlstandsentwicklung im Lande.

Ein Hochsteuerland kann kein Wirtschaftswachstum erzielen. Mittelstand und Arbeitnehmer brauchen klare Entlastungsmodelle:

  • Die Freidemokraten fordern eine Halbierung des Staates und eine Halbierung der Gesamtsteuerlast
  • Die Freidemokraten fordern eine einheitlichen Steuersatz (für Lohn- und Einkommenssteuer, Mehrwertsteuer und Kapitalertragssteuer) von 20 %
  • Die Freidemokraten fordern eine Freisetzung von Produktivkräften der Unternehmer durch Beseitigung der zum weit überwiegenden Teil hinderlichen Gewerbeordnung
  • Die Freidemokraten fordern eine Entfesselung der Schaffenskraft der Unternehmen durch Beseitigung undurchschaubarer Verwaltungsvorschriften
  • Die Freidemokraten fordern eine Entlastung der Bevölkerung von den Kosten eines überbürokratisierten Sozialsystems durch Einführung einer Versicherungspflicht anstelle einer Pflichtversicherung
  • Die Freidemokraten verteidigen die Freiheit des Einzelnen, sie verteidigen die wirtschaftliche Freiheit des Volkes und sie verteidigen die unternehmerische Freiheit der Leistungsträger gegen die schäbigen Angriffe der Verschwendungspolitiker des Landes, indem sie Verschwendungspolitik unter Strafe stellen,
  • Politiker und Beamte für ausbeuterische Steuermodelle bestrafen,
  • Den totalitären Kammer- und Rundfunkanschlußzwang unter Strafandrohung stellen,
  • sowie Politiker und Spitzenbeamte, die das Land für ganze Generationen verschulden, vor das Strafgericht bringen.

Österreichs Steuersystem ist mit einem Dschungel undurchschaubarer Vorschriften und Gesetze – insbesondere für den Mittelstand – untragbar geworden. Eine Flut reformbedürftiger Gesetze und Verordnungen erschweren den Zugang zur und die unternehmerischen Tätigkeit an sich. Hohe Verwaltungskosten machen die Selbständigkeit weitgehend unattraktiv. Vielfach werden diese Hürden als Einladung zu Schwarzarbeit und Pfusch verstanden.

Klare Zukunftsperspektiven

  • Verwaltungsvereinfachung für Selbständige und Betriebe
  • Klare, einfache und verständliche Richtlinien für Arbeitnehmer.
  • Kostenentlastung für den Staat durch drastische Verringerung des Verwaltungsaufwandes